3780ab7865f7f7492a56f749832b8aa3.jpg
da6c59743f09eec41d357f0036d2afcc.jpg
da5a77601162e32fee7ade7cc7835662.jpg
9e1032c14a68a670e2d347a13222c151.jpg
bc88d47d332159c1736e09df4f4fffaf.jpg
c460cc22e720e0df2c36d26078407cd4.jpg
886ee0d8f4cfa2f1ba10fb89c4edf837.jpg
10a6af687dd9f499b2153918a01fad65.jpg
40b308c7a366940b3ff01a1f23c0cdba.jpg
lanzarote1
lanzarote2
bild01
bild02
Hallenbad
bild03
bild04
bild05
bild06
bild07
bild08
dominik
raeder
Oberstdorf16
Previous Next Play Pause

LBS Cup Triathlon Erbach

Geschrieben von Max Gschwandtner am .

Martina Nagel gewinnt den Sprinttriathlon in Erbach, Markus Flaig siegt bei den Senioren.

Markus Flaig in Erbach

Insgesamt zehn Schramberger Triathleten traten am Sonntag die Reise nach Erbach an, um am dortigen Triathlon mit über tausend Startern teilzunehmen.  Extrem an der Reihe. Hatten die Sportler vor einer Woche in Schömberg noch unter acht Grad und Regen zu leiden, war diesmal das andere Extrem an der Reihe: Hochsommerliche Temperaturen von bis zu 30 Grad bildeten einen angenehmen aber auch anspruchsvollen Rahmen für einen spannenden Wettkampf. Für einen Paukenschlag sorgte die Seniorenmannschaft. In der Besetzung Markus Flaig, Klaus Loder, Milan Künzl und Andreas Gebert wurde in der Mannschaftswertung ein sehr guter 4.Platz erreicht. Besonders hervorzuheben ist hierbei der sensationelle Sieg von Markus Flaig und der ebenfalls sehr gute 11. Platz von Klaus Loder.

 

In der zweiten Liga starteten mit Sebastian King, Florian Bruker, Dominik Sowieja, Wolfgang Müller und Max Gschwandtner gleich fünf Athleten. Sebastian King stieg mit rund einer Minute Vorsprung auf Florian Bruker als Erster der Schramberger Athleten aus dem Wasser. Weitere zwei Minuten dahinter folgten Dominik Sowieja, Max Gschwandtner und Wolfang Müller in Sekundenabständen. Auf dem Rad konnten sich mit Sebastian King und Florian Bruker zwei Schramberger in der ersten Radgruppe festsetzen und erreichten somit mit den Führenden die zweite Wechselzone. Kurios ging es weiter hinten zu. Alle drei noch verbliebenen Schramberger wechselten zusammen aufs Rad, doch Dominik Sowieja hatte gleich am Ausgang der Wechselzone einen Platten und konnte erst nach kurzer Reparatur die Verfolgung aufnehmen. Mit einer soliden Laufleistung kam Florian Bruker im vorderen Mittelfeld ins Ziel, dicht gefolgt von Sebastian King. Nach einer sehr guten Radleistung  und einem guten Lauf finishte Wolfgang Müller kurz vor Dominik Sowieja, der nach einer Aufholjagd auf dem Rad und einem sehr guten Lauf das Feld von hinten aufgerollt hatte. Komplettiert wurde das Mannschaftsergebnis von Max Gschwandtner, der beim Laufen einen rabenscharzen  Tag erwischte. Am Ende stand ein guter siebter Platz für Tria Schramberg  in der Mannschaftswertung fest.

Anschließend an die Ligawettkämpfe fand auch der Erbacher Volkstriathlon statt. Hier startete Martina Nagel. Nach einer überragenden Radleistung und einem guten Lauf gewann die Schramberger Triathletin mit eineinhalb Minuten Vorsprung das Rennen der Frauen.
Mit den zwei Einzelsiegen und zwei sehr guten Mannschaftsergebnissen sind die Schramberger Triathleten bestens  für das Ligafinale am 16. Juli in Schluchsee gerüstet.

Martina Nagel beim Triathlon in Erbach

POWr Instagram Feed

TriaLogo Schramberg
Tria Schramberg e.V.

Was ist Triathlon?

Was ist Triathlon?

Zugang & Rechtliches

Kontakt

Fragen zu Trainingsterminen, zu Tria Schramberg oder andere Anliegen?
info@tria-schramberg.de